Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Trigeminusneuropathie, 2. Frage an Jobbohrer
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Trigeminusneuropathie, 2. Frage an Jobbohrer

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sarahlisa
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.05.2008
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 15.11.08, 08:31    Titel: Trigeminusneuropathie, 2. Frage an Jobbohrer Antworten mit Zitat

Sehr geehrter Jobbohrer,



erst einmal ganz herzlichen Dank fr Ihre letzte Antwort vom 13.11.2008.

Ich schreibe jetzt neu, weil das vielleicht eher als Frage zu sehen ist.
(Vorgeschichte: Zahnextraktion von insgesamt deri Backenzhnen im Oberkiefer )

Ich hatte geschrieben, dass Ibuprofen bei mir eher wirkt als Novamin und Tramadol.
Sie fragten, was passiert, wenn ich die Hchstdosis Ibuprofen nehme, um wieviel Prozent der Schmerz dann runtergeht und wie lange.
Ich nehme Dexibuprofen 400, das entspricht 800 mg Ibuprofen, nach ein bis zwei Stunden geht der Schmerz um 50 - 70 % runter, das hlt etwa vier bis sechs Stunden an.


Noch einmal fr Ihre Diagnose:

1. Ich erlebe es als Knochenschmerzen im Oberkiefer genau an der Stelle, an der drei Backenzhne fehlen. Wirklich KNOCHENSCHMERZEN, Druck auf dem Knochen, ich wrde schwren, ich htte eine Knochenmarkentzndung.

( Leider gab es dann als Eingriff noch eine Knochenglttung und eine Knochenbiopsie zur Abklrung bei Verdacht auf Kieferosteomyelitis - weil ich dauernd auch Bakterien im Mund hatte - heute weiss ich, dass das wohl ein Fehler war.)

2. Also Knochenschmerzen, wenn die nachlassen, dann das Gefhl als htte ich eine Zahnfleischentzndung, es ZIEHT am Zahnfleisch auch rund um den nchsten dort verbliebenen Zahn.

3. Wenn das mal nachlsst, dann JUCKEN am Zahnfleisch und an dem neu gebildeten Fleisch aus der Operationswunde, die ansonsten wunderbar verheitl ist.

Nachts sind die Knochenschmerzen am schlimmsten.

Ist das immer noch Trigeminusneuropathie?


Mit vielem Dank im Voraus fr Ihre Antwort und Ihr Engagement

Sarahlisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jobohrer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beitrge: 1761
Wohnort: Leverkusen

BeitragVerfasst am: 17.11.08, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Saralisah,

Sie wollen es aber ganz genau wissen. Also: ich kann Ihnen aufgrund der von Ihnen geschilderten Punkte natrlich nicht guten Gewissens sagen, dass Sie 100% sicher eine Neuropathie haben. Ihre Symptome deuten, ich betone, zum Teil in die andere Richtung. Solche Widersprche gibt es aber immer wieder bei praktisch allen Krankheiten.

Dann kommen die Intelligenzfragen:

1. Kann es sein, dass wir es mit einer neuen - unbekannten - Sonderform zu tun haben?
2. Gibt es berhaupt so etwas, wie den oder die N europathikerin(er oder ist das nicht doch eher eine Ansammlung sehr unterschiedlicher Krankheiten?
3. Liegt eine Mischform von Neuropathie und somatischer Erkrankung vor?

Und ich kann Ihnen hier und heute darauf keine wirkliche Antwort geben. Und was macht der Mediziner, wenn er zwar ahnt, dass der Patient eine Erkrankung aus dem neuropathischen Formenkreis hat, aber die Anzeichen nicht eindeutig sind? Er probiert rum Was ich bei Ihnen probieren tte:

1. vier Wochen Amitriptylin niedrig dosiert
2. Vier Wochen Amitriptylin und Gabapentin niedrig dosiert
3. parallel: Lokalansthetika mit langer Wirkdauer in den schmerzenden Bereich und genau Aufpassen, was dann mit dem Schmerz passiert.

Viele Gre
_________________
Joachim Wagner
Zahnarzt
www.zahnfilm.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.