Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - nebenwirkung von medikament o.panik,Vorsehung o.einbildung?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

nebenwirkung von medikament o.panik,Vorsehung o.einbildung?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ramonakiel
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.09.2007
Beitrge: 41
Wohnort: kiel

BeitragVerfasst am: 15.11.08, 17:45    Titel: nebenwirkung von medikament o.panik,Vorsehung o.einbildung? Antworten mit Zitat

Verlegen nach langem berlegen schreibe ich heute doch einmal erlebtes hier auf ,um evtl eine antwort hier zu bekommen da ich mich nicht traue es meinem hausarzt zu erzhlen .ich glaube der wrde mich einweisen lassen .wenn es nicht hierhin gehrt ,bitte verschieben.

ich nehme folgende medikamente A....,fenoterolhydrobromid dosieerosol ,fr mein asthma ,abends 2 sprhste .nasenspray yxylometazolinhydrochlorid auch 1 mal morgens und 1 mal abends 0,05% (bin da vorsichtig ,bei mir hilft auch das fr kinder)des weiteren nehme ich 4mal je 1 eine tbl.25mg topiramat wegen meiner migrne.

folgendes geschah im juli 2008.
auf einer gartenausstellung konnte man sich bei einer sehr bekannten fotografin fotografieren lassen ,da ich sehr bergewichtig bin !170cm ,117 kg ) und keine gescheiten fotos von mir habe ,wollte ich die gelegenheit nutzen .gesagt ,getan.
beim anschlieenden betrachten der fotos zuhause berkam mich ein seltsames gefhl.trauer berkam mich und ich hatte die merkwrdige idee das dieses bild als abschiedsbild bei meiner beerdigung in der kirche neben meinem sag aufgestellt werden wrde.
ich bin 44 jahre alt ...
diese idee lie mich die folgenden wochen nicht mehr lo,immer wenn ich dieses bild betrachtete ,wute ich WARUM es scheinbar " gemacht" wurde und eine tiefe trauer berkam mich.ich war echt im glauben ich wrde in der nchsten zeit versterben ,durch einen autounfall oder hnliches.
also berprfte ich noch einmal meine risikoversicherung,gott sei dank ...wegen mangelnder deckung -zurck gegangen....das konnte ich wieder gerade biegen.(bin alleinerziehend,5 kinder .das letzte behindert,partner 8 jahre jnger hautkrebs ,alkoholiker)
wochenlang geleitet mich meine angst ,sichelich werden sie jetzt denken ,kein wunder wenn man die umstnde jetzt sieht ....aber ich bin schon stark und nicht assozial.
dann eines nachts im september wurde ich schweina wach,ich hatte einen sehr merkwrdigen metallischen geschmack im mund.ich schlafe alleine .ich fhlte mich hundeelend und bin auf die toilette .mir war ganz hei im kopf .ich hatte so merkwrdige empfindungen in meinem krper ,das ich keine wrter wei sie zu beschreiben.mir tat wahnsinnig die brust und lunge weh.als wenn da eine adern geplatzt wre.ich hatte Todesangst!!!und die gewissheit JETZT zu sterben.ich wute es devinitiv.ich sa auf dem klo und hatte so eine angst wie nie zuvor in meinem leben und bekam keinen ton heraus um nach hilfe zu rufen oder mich anderweitig bemerkbar zu machen.
so wollte ich nicht gehen!so sollte man mich auch nicht vorfinden .was sollte denn aus meinen kindern werden ?die brauchen mich doch .und auch mein freund .und keiner kriegt mit ,was hier passiert! was tut das weh ,diese schmerzen -ich kriege keine luft!meine beine waren nicht zu spren....mein kopf so hei .dieses komische gefhl-ich kann es nicht beschreiben....es ist viel mehr passiert ,ich finde aber keine worte und wei das ich es wohl auch verdrnge.ich wei nicht wie lange der zustand dauerte ,ich habe gebetet ,irgenwann sprte ich wie das leben in mich zurck flo .in die beine ,in die arme ....mein leben kam in mich zurck..ich kroch in mein bett ...soltte es noch einmal passieren ,sollte man mich wenigstens da finden und nicht nackt auf klo..... ich weinte und schlief ein .am nchsten morgen erzhlte ich nichts.

DIE NCHSTEN 3 WOCHEN GING ICH NUR NOCH ZU BETT MIT TELEFON ;IMMER DIE ANGST IM NACKEN ES KNNTE WIEDER GESCHEHEN:
es passierte zum glck nie wieder.mir fllt auf ,ich kann mein foto betrachten ,das gefhl sterben zu mssen ist verschwunden .Vorsehung oder einbildung ?
ich htte gerne eine erklrung ,gibt es eine medizinische ,auf grund der medikamente .wechselwirkung ?nehme ja immer in dieser combination.oder psychisch ?
nehme ja das medikament T......wegen migrne mit aura .das verursacht depressionen bei mir .bin nicht in behandlung .aber hatte dieser anfall nachts damit zu tun .woher kann man so eine todesangst bekommen .mit so starken krperlichen beschwerden ?ich habe schon viel in meinem leben mit gemacht .DAS mchte ich NIE wieder erleben.
an wenn knnte ich mich berhaupt wenden ?sollte ich das berhaupt ?mchte nicht fr bld gehalten werden.wre nett ,wenn jemand mich ernst nehmen wrde .lieben gru ramona.
p.s ich hatte kein sodbrennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 15.11.08, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe ramonakiel,

zweifellos kann so etwas eine NW von Topiramat sein. Psychose, Depression, Angst usw. sind fters beschrieben. Eine Angst kann auch im Rahmen einer Aura zum Gefhl einer subjektiven Vorahnung bis hin zur subjektiven Gewissheit werden. Fazit: "Fehlschaltung" durch Nebenwirkung.

Beruhigt?
Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jckel
Facharzt fr Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ramonakiel
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.09.2007
Beitrge: 41
Wohnort: kiel

BeitragVerfasst am: 15.11.08, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

vielen dank fr ihre antwort herr dr.Jckel.
ob ich beruhigt bin ,mmmh .zumindestens habe ich eine antwort erhalten und bin nicht fr verrckt gehalten worden .was ich erhlich gesagt befrchtet habe .meine dosierung ist ja sehr niedrig.es kann aber sein das ich anm besagten abend 25,50 mg mehr genommen habe ,einen nebenwirkung macht sich nmlich sehr stark bemerkbar ...ich bin vergesslich geworden.meine konzentration leidet.ich wrde das medikament gerne absetzen.habe aber dadurch 12 kilo abgenommen in 8 wochen . Lachen
das hat keine dit geschafft .bin magen- bandtrger .habe angst vor zunahme.da band verrutscht.
knnen so starke KRPERLICHE beschwerden /schmerzen von dem medikament kommen ? dann wird es aber hchste zeit ,das ich davon abstand gewinne.allerdings war es ein einmaliger vorfall....was soll ich nun machen ....kopfschmerzen mchte ich ja auch nicht mehr haben....ich kann mich einfach nicht erinnern ,ob ich an dem abend mehr mehr genommen.dann htte ich eine erklrung und wte ,das mir das nicht mehr passieren kann.ich habe das gefhl der verdrngung ,weil ich etwas ganz frchterliches erlebt habe ...das hat sich aber erst nach ein paar tagen nach dem erlebten eingestellt.komisch.
ich danke ihnen noch einmal und wnsche ihnen einen schnen abend.mit freundlichem gru ramona.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.