Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Seit 2 Jahren diverse Beschwerden - Vorboten der Menopause?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Seit 2 Jahren diverse Beschwerden - Vorboten der Menopause?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gynkologie/Geburtshilfe u. Perinatalmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lily
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beitrge: 107

BeitragVerfasst am: 16.11.08, 18:33    Titel: Seit 2 Jahren diverse Beschwerden - Vorboten der Menopause? Antworten mit Zitat

Guten Abend,

ich fange langsam an zu verzweifeln... Weinen Seit fast zwei Jahren rgern mich verschiedene Beschwerden, die einfach nicht aufhren wollen...

Es begann mit stndig wiederkehrenden Zwischenblutungen und Kontaktblutungen, immer nur kurz und nur sehr leicht - dafr aber ber den gesamten Zyklus verteilt (mal kurz nach der Periode, mal kurz davor usw.). Gleichzeitig bekam ich regelmig diverse PMS-Beschwerden vor der Periode (ist ja nicht weiter schlimm - hatte ich davor aber nie). Nach wochenlanger Untersuchung inkl. Gebrmutterausschabung, -spiegelung und Bauchspiegelung im Juni 2007 (o.B.) wurde eine Gelbkrperschwche vermutet. Ich bekam ein entpsrechendes Hormon und die Zwischenblutungen verschwanden endlich.
Dafr wurden die PMS-Beschwerden ab der Zyklusmitte immer heftiger (nervs, depressiv, Hautprobleme, Wassereinlagerungen vor allem in der Brust, nchtliches Schwitzen).
Dazu fing es an, dass mein - bislang immer regelmiger - Zyklus von 28 - 30 Tagen pltzlich mal 25 Tage lang war, dann wieder fast 40 Tage! Mit den Augen rollen Auch die leichten Schmierblutungen vor der Periode kamen wieder. Zudem leide ich immer wieder an heftigem vaginalem Juckreiz - einen Pilz hat mein FA aber ausgeschlossen und mir eine leichte Kortisoncreme verschrieben. Die hilft auch kurzzeitig - aber der Juckreiz kommt immer wieder....

Vor meiner letzten Periode hatte ich nun extreme Beschwerden in den Brsten, vor allem in der linken (Schmerzen, Vergrerung). Mit Abklingen der Monatsblutung waren sie dann wieder verschwunden.
Ich war erst letzte Woche beim Gynkologen, zur US-Kontrolle einer kleinen Ovarialzyste, die schon lange besteht, sich aber nie verndert. Gegen die Brustbeschwerden bekam ich ein homopathisches Mittel (Name darf ich ja hier nicht nennen). Ist eine Mischung aus Mnchspfeffer und ein paar anderen Pflanzen. Das soll ich aber nur "bei Bedarf" nehmen.

Nun ist heute der 16. Zyklustag und nun habe ich seit gestern wieder eine Zwischenblutung Traurig Nur ganz leicht und wenig - aber was soll ich jetzt davon halten? Am 16. Zyklustag?

Ich bin brigens 40 Jahre alt. Kann es sein, dass mein Hormonhaushalt Achterbahn fhrt und all diese Beschwerden davon kommen? Kndigen sich so vielleicht schon die Wechseljahre an?
Sollte ich diese Schmierblutung gleich vom Arzt abklren lassen? Oder erst mal abwarten?

Seufz. Warum kann nicht einfach mal alles ganz normal sein?..... Weinen

LG Lily
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gesund werden
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beitrge: 88

BeitragVerfasst am: 17.11.08, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lily,

nur mal kurz vorweg - ich kann Dich gut verstehen.

Zitat:
Seufz. Warum kann nicht einfach mal alles ganz normal sein?.....


Lily Du bist doch ganz normal Smilie .
Auch wenn ich hier diese Zeilen schreibe , habe auch ich Angst vor den Vernderungen.Der Krper fhrt Achterbahn , wie Du es schon sagst.Aber man kann es leicht sagen Traurig .... wir mssen da wohl durch.


Kenne auch ich die diversen Dinge die Du beschreibst und gestern htte MICH fast der Schlag getroffen Traurig .....wo ich mir sagte soll das der Anfang sein ?
Ich werde im Dezember 48 und habe normal meinen Zyklus immer am 21- 24 und Gestern am 16.ten bekam ich pltzlich meine Regel.
Ich hatte ja schon vorher - kurze Hitzewallungen , wo ich meinen Mann immer fragte ist Dir warm - Er nein , aber mach ruhig das Fenster auf.
Sie waren immer nur kurz , aber das Brustspannen kenne ich auch und das tat manchmal sehr weh.
Bevor ich jetzt meine Regel bekam war 1 Woche vorher alles anders. Ich konnte diese 1 Woche nicht durchschlafen , wurde immer wieder wach. Habe geschwitzt und was ich berhaupt nicht verstand - 1 Woche lang Heihunger auf Schokolade und alles durcheinander ! ? Nun sag mir was war das ?
Auch das Hautjucken ab und zu kenne ich , hauptschlich am Arm.

Ich muss aber dazu sagen , ich habe seit ich denken kann , keinerlei Pille genommen - weil ich sie nicht vertragen habe. Mchte jetzt auch nicht damit anfangen mir sind die Risiken zu gro . So werde ich es wahrscheinlich mit Natur versuchen. Vielleicht wei ja einer dies bezglich hier einen Rat ?
Auch habe ich manchmal das Gefhl , dass mir der Hals zu eng wird - hngt da die Schilddrse mit drin ?
Ebenso kam ich mir Gestern vor als bekme ich das erste Mal meine Regel - Bauchschmerzen - Unterleib.

Du siehst also - DU bist ganz normal , es gibt auch Andere denen es so Achterbahnmig geht .

Was ich Heute gemacht habe - oje , das htt ich sonst nie runter bekommen....Mhre + Apfel geraspelt , Joghurt mit rein und ein paar Haferflocken und gefuttert.In den Haferflocken sind Zink.Magnesium , Eisen und so. Man soll es ja vermehrt brauchen.

Jeder muss fr sich den besten Weg finden und ich wnsche Dir und auch mir , dass wir das schaffen !

Gruss Gesund werden
_________________
----------------------------------------------------------------------
Der Krper was ist das ?
Meine Seele ist wichtiger fr das Gleichgewicht in mir !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gesund werden
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beitrge: 88

BeitragVerfasst am: 17.11.08, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bins nochmal kurz :O).....
.....hoffe ich darf den Link hier reinstellen ?

http://wechseljahre-klimakterium.de/wechseljahrsbeschwerden/index.htm

Da habe ich nun doch eine Besttigung bekommen , meine Mundschleimhaut , hat immer eine bestimmte Zeit wo sie trockener wird.

Vielleicht hilft es Dir ja ein wenig ?
_________________
----------------------------------------------------------------------
Der Krper was ist das ?
Meine Seele ist wichtiger fr das Gleichgewicht in mir !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lily
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beitrge: 107

BeitragVerfasst am: 18.11.08, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gesund werden Sehr glcklich

Lieben Dank fr die netten Antworten!

Es ist ja zumindest beruhigend zu wissen, dass man nicht allein dasteht, mit diesen nervigen Beschwerden.... Mit den Augen rollen

Allerdings bin ich ja noch ein wenig jnger und fr die Wechseljahre ist es vielleicht noch etwas frh. Dieser Ansicht ist zumindest auch mein FA.
Ich war heute noch mal bei ihm und er hat mir fr erst mal 3 Monate ein Gestagen verschrieben. Anfang letzten Jahres hatte mir das auch ganz gut geholfen. Ich hoffe, dass es auch dieses Mal den Zyklus wieder regulieren kann und all diese unangenehmen Beschwerden sich zum Sehr bse scheren... Winken

Ich wnsche dir auch alles Gute!

LG Lily
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gesund werden
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beitrge: 88

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lily,

warum glaubst Du zu jung zu sein ( hrt sich irgendwie bld Geschockt ) es gibt auch Frauen die kommen mit 38 in WJ.

Du hast ein Thema angeschnitten , da habe ich mir noch gar keinen Kopf gemacht oder konnte vielmehr nicht .....jetzt muss ich Dich was fragen , muss man die Regel wieder ins Gleichgewicht bringen ? Also das sie wieder immer pnktlich kommt ? Wenn ja mit was ? Pille ist bei mir nicht drin.
Du siehst auch ich wei nicht alles und muss Fragen - auch mir muss einer das Thema erklren , denn ich wei nicht ich habe gedacht man muss es nun hin nehmen das sie unregelmig kommt - vielleicht kann das ja Dr . Fischer.

Dr.Fischer wre es mglich das mal genau zu erklren ?
Ich wre Ihne , da ich vollkommender Anfnger in diese Sache bin , sehr dankbar Smilie .

ich wnsch Dir auch alles Gute Lily
_________________
----------------------------------------------------------------------
Der Krper was ist das ?
Meine Seele ist wichtiger fr das Gleichgewicht in mir !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Majowskaja
Interessierter


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beitrge: 14
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 15:22    Titel: bin 38 - habe hnliche Probleme Antworten mit Zitat

Hallo Lily,

ich bin 38 und habe seit ca. 2 Jahren hnliche Probleme. Gerade mit Kontaktblutungen und Vorblutungen vor eigentlicher Periode, die teilweise auch schon am 16. - 20. Tag einsetzen. Lt. meinem Gynkologen habe ich keine Gelbkrperschwche. Dafr eine sehr hoch aufgebaute Schleimhaut.

PMS Symptome sind in letzter Zeit besser geworden. Aus rechter Brust habe ich auf Druck leichten "Flssigkeitsaustritt". Viele Pickel im Gesicht und auf Rcken ab Eisprung bis Eintritt der Periode. Smtliche homopathischen Mittel haben nur psychisch geholfen.

Bei mir fing es an, als ich den N...Ring nicht mehr vertragen habe und anschliessende Pille berhaupt nicht mehr. Somit habe ich mit 37 Jahren alles abgesetzt und damit fing der Schlamassel an.

Die letzten 3 Monate waren besser nun kommt es wieder: Kontaktblutungen, Zwischenblutungen, etc. Dazu habe ich meine Periode ber 1 -2 Tage extrem doll.

Mich wrde auch interessieren was ein Arzt dazu raten wrde...

Kopf hoch! Das knnen noch nicht die Wechseljahre sein, zumindest nicht bei mir! Idee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lily
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beitrge: 107

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo gesund werden!

Ich denke, wenn die Blutungen weder dauerhaft noch sehr stark sind und man keinen Kinderwunsch hat, muss man den Zyklus nicht unbedingt regulieren (sofern klar ist, dass es sich wirklich um hormonelle Grnde handelt). Bei mir ist es aber so, dass mich diese permanenten Unregelmigkeiten sehr irritieren und stren. Ich fhle mich einfach nicht wohl damit Traurig

Mein Gynkologe versteht mich aber und versucht ja auch, mir zu helfen. Bislang hat mir Gestagen immer ganz gut geholfen. Mal sehen, ob es dieses Mal auch so ist. Habe gestern die 1. Tablette genommen, bislang dauert die Mini-Blutung aber noch an... Mit den Augen rollen

@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@

Hallo Majowskaja!

Das knnte ja auch meine Geschichte sein, die du da erzhlst! Winken
Wurden deine Hormone getestet? Warum ist sich dein Arzt sicher, dass es keine Gelbkrperschwche ist?
Bei mir wurden letztes Jahr zumindest andere Ursachen ausgeschlossen. Und die Gabe von Gestagen hat mir immer ganz gut geholfen. Hast du das denn schon probiert?

Ich fnde es auch nett, wenn Herr Dr. Fischer sich nochmal dazu uern wrde Cool


LG Lily
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yvchen
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.11.2008
Beitrge: 24

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 22:39    Titel: Mir geht es hnlich Antworten mit Zitat

Hallo Lily,
meine geschichte hrt sich fast genauso an. Du bist echt nicht allein damit. War schon bei verschiedenen rzten, einer sagt so, der andere so. Das es schon die Wechseljahre sein knnten wurde mir auch schon gesagt. Ich hatte jahrelang die Pille genommen und alles war gut, bis auf mehrmalige OP's wegen Zysten, Eierstockentzndungen, einen Eierstock entfernt, Myome und Ausschabungen usw. Seit 1 Jahr nehme ich keine Pille mehr und habe seitdem Schmierblutungen (eher schwarzen Ausfluss) von einer Regel zur anderen. gerade meal 3-4 Tage bevor die nchste Blutung beginnt ist es weg und ich bin "normal". Ich bin also Groabnehmer bei o.b. Geschockt Ich habe seitdem auch andere "schne" Dinge zu ertragen: Schmerzen kurz vor und whrend der Regel, dann Unterleibsziehen wenn der Eisprung naht (den ich laut US und Hormonanalyse nicht mehr hab), danach fngt die Brust an zu schmerzen und dann alles von vorn. Aber die Schmierblutungen beeintrchtigen mich am meisten. Habe zwischendurch fr 3 Monate die Pille wieder gekriegt zum regulieren, half aber nix. Jetzt nehme ich was gegen Estradiolmangel, hilft aber auch nix. Organisch ist alles ok. Die haben mir schon angedroht meine Gebhrmutter zu entfernen, auch wegen der vielen vorangegangenen OP's und weil sie jetzt nicht weiterwissen. Ich will das nicht weil ich ein Baby mchte. Aber wie mit den Schmierblutungen?! Ich habe seit 1 Jahr gar keinen Verkehr mehr und kann mich freuen wenn mein Partner nicht wegluft. Ich bin auch am Ende. Hast du Kinder? Ich bin auch noch jnger als du, nmlich 36. Sollen das die Wechseljahre sein?! Es kann niemand sagen. Ich will nur das es aufhrt und alles ist wie frher. Weit du was neues?

Liebe Gre
Yvchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Majowskaja
Interessierter


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beitrge: 14
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 20.11.08, 12:59    Titel: Gestagen? Antworten mit Zitat

Hallo Lily,

mein Gyn versteht auch meine Sorgen, aber er hat 1x Blut genommen und meint alle Werte seien im "normalen" Bereich. Bei mir wre eher das Luteinisierende Hormon etwas niedriger, aber da ich keine Kinder mchte wrde das keine Rolle spielen... Ob das stimmt weiss ich nicht.

Hast du denn auch Probleme mit Pickeln und PMS?

Hilft das Gestagen? Hat es Nebenwirkungen?

Liebe Gre!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gynkologie/Geburtshilfe u. Perinatalmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.