Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Rippenbruch schlecht verheilt - OP ?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Rippenbruch schlecht verheilt - OP ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Chirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
demoncleaner
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 17.11.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 17.11.08, 17:08    Titel: Rippenbruch schlecht verheilt - OP ? Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

vor ca 2 Jahren habe ich mir bei einem Snowboardunfall die Rippe gebrochen (zumindest gehe ich davon aus).

Als ich direkt vor Ort beim Arzt war sagte der Arzt, dass das mit der Rippe schon in Ordnung wre und man sowieso nichts machen knnte falls die gebrochen wre. Ich hatte zwar Schmerzen und etwas Probleme beim tiefen Einatmen aber manchmal denke ich, ich war vielleicht nicht "schmerzverzerrt" genug.

Jedenfalls blieb es dann dabei und ich bin einige Monate spter nochmal zu einem Orthopden gegangen der nach einer Ultraschalluntersuchung sagte, dass es sich nur um Wassereinlagerungen handelt. Denn ich hatte zu dem Zeitpunkt schon auf der einen Seite des Brustkorbs die Rippe deutlich "abstehen".

Schmerzen bereitet es mir soweit keine, es ist nur dauer-unangenehm. Problematisch ist es fr mich aber vor allem deshalb, weil ich sehr viel surfe. Beim Surfen liege ich genau auf dem "Huggel" den ich dort seit meinem Snowboardunfall habe. Nach 2,3 Tagen surfen tut es dann schon deutlich weh und es strt einfach ungemein.

Lange Rede kurzer Sinn... ich frage mich ob es irgendeine Mglichkeit fr mich gibt den "Huggel" zu entfernen. Die Rippe steht schon sehr deutlich ab und mein ganzer Brustkorb wirkt assymetrisch seit dem.

Ich frage mich auch ob einfach vorsumt worden ist, darauf zu achten, dass die Rippe wieder einigermaen gerade zusammen wchst. Es ist wohlgemerkt nie eine Rntgenaufnahme oder ein MRT gemacht worden.

Das mit der Wassereinlagerung konnte ich damals schon schlecht glauben, da der ganze Brustkorb verschoben wirkt und der Huggel wirklich knochenhart ist. Zudem habe ich jetzt sogar den Eindruck, dass er in den letzten 2 Jahren noch grer geworden ist.

Ich bin mir nicht sicher ob vielleicht eher ein Chirurg als ein Orthopde hier weiter helfen knnte, jedenfalls wollte ich hier mal nachhren bevor ich mich nochmals zum ein oder anderen Spezialisten aufmache und der mich wieder nur fragt "haben sie Scherzen... nein.. gut dann lassen sie doch einfach so!"

Vielleicht kann ja jemand ein bisschen Licht ins Dunkel um mein Problem bringen.

Wre Prima! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Chirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.