Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Will wieder normal essen knnen, Hilfe gesucht
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Will wieder normal essen knnen, Hilfe gesucht
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Paprika
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beitrge: 214

BeitragVerfasst am: 17.11.08, 21:59    Titel: Will wieder normal essen knnen, Hilfe gesucht Antworten mit Zitat

Hallo!
Da mir meine rzte bislang nicht helfen konnten, versuche ich es jetzt hier.

In den letzten 1,5-2 Jahren habe ich anscheinend grundlos ber 20kg zugenommen und ich weiss nicht warum. Vielleicht habe ich zwischendurch mal eine Phase gehabt wo ich mehr gegessen habe, aber da habe ich dann auch mehr Sport gemacht. Aber selbst wenn ich wochenlang strikte Dit halte, nehme ich weiter zu.

Ich kann machen was ich will, aber ich nehme einfach zu, anstatt ab. Mittlerweile traue ich mich nichtmal mehr ein Ei oder eine Banane zu essen, weil ich genau weiss, dass ich zunehme, wenn ich sowas esse.

Ich habe nichts an meiner Ernhrung gendert, es kam einfach so pltzlich. Ich war beim Magen-Darm Spezialisten und beim Endokrinologen, hatte eine MRT des Bauches und mir wurde Blut abgenommen, aber alle rzte sind ratlos und meinen, dass kann nicht sein.

Gibt es irgendeine medizinische Erklrung fr so eine Gewichtszunahme?

Liebe Grsse Patricia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Renate02
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.04.2008
Beitrge: 1094

BeitragVerfasst am: 18.11.08, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hat einer der rzte (im Idealfall alle) gesagt, auf welche Krankheiten und Strungen sie bereits untersucht haben und was schon ausgeschlossen werden konnte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paprika
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beitrge: 214

BeitragVerfasst am: 18.11.08, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Die Gewichtszunahme fing bei mir gleichzeitig mit starker Mdigkeit und Erschpfung an. Man hat dann spter das Chronische Mdigkeits-/Erschpfungssyndrom diagnostiziert, das war aber jetzt erst vor Kurzem, dass ich die Diagnose erhalten habe.

Es wurde meist gar nicht direkt nach einer speziellen Krankheit gesucht. Beim Endokrinologen wurde eine umfangreiche Blutuntersuchung gemacht und eine MRT des Bauches, sowie eine Sono der Schilddrse. Eine hormonelle Ursache wurde ausgeschlossen.

Beim Magen-Darm Arzt wurde Blut abgenommen, aber eine internistische Ursache wurde dann ausgeschlossen.

Eine MRT des Kopfes hatte ich ebenfalls, auch ohne Befund.

Grsse Patricia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Renate02
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.04.2008
Beitrge: 1094

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, schade, mein erster Gedanke war tatschlich Schilddrsenunterfunktion - aber wenn das schon ausgeschlossen wurde...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wasseronkel
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.02.2005
Beitrge: 131

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
>In den letzten 1,5-2 Jahren habe ich anscheinend grundlos ber 20kg zugenommen und ich weiss nicht warum.<
Hatte frher auch zugenommen nur wenn ich das Essen angeschaut habe.
Nur was war das fr ein Essen?, es war das Fressen das uns heute z. T. als Gesund verkauft wird und das viele bergewichtig werden lt. Eine Dit bringt nichts Gutes, zurckkehren zum natrlichen Essen von der Mutter Natur, da braucht man keine Kalorien zhlen und das Gewicht kommt oder bleibt im richtigen Level.
Gru Wasseronkel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paprika
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beitrge: 214

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Also bilde ich mir das alles nur ein? Ich habe damals nichts an meiner Ernhrung gendert, zumindest nichts Negatives. Mittlerweile esse ich am Tag zu 90% frisches Gemse und nehme trotzdem zu, also nichts mit Mutter Natur. Die scheint es nicht gut mit mir zu meinen.
Patricia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wasseronkel
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.02.2005
Beitrge: 131

BeitragVerfasst am: 20.11.08, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, 90% frisches Gemse? wie it Du dies? it Du das roh oder wie oder mit was bereitest Du das zu? Gru Wasseronkel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paprika
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beitrge: 214

BeitragVerfasst am: 20.11.08, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Entweder roh oder ich koche es.
Grsse Patricia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wasseronkel
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.02.2005
Beitrge: 131

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, ist mir schleierhaft beim Gemse. Wieviel zeitraum besteht zwischen dem Essen und was trinkst Du in erster Linie und wieviel. Gru Wasseronkel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kaia
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beitrge: 281

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du schon mal ein Ernhrungstagebuch gefhrt?

Wrde ich mal machen. Und das dann am besten mit einem Ernhrungsberater besprechen.
_________________
lg kaia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paprika
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beitrge: 214

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich habe eigentlich den ganzen Tag Hunger, esse also recht hufig.
Ich hatte schonmal ein Ernhrungstagebuch gefhrt. Ich trinke nur Wasser.
Grsse Patricia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wasseronkel
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.02.2005
Beitrge: 131

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, versuche nur 3x am Tage DEin Essen einzunehmen. Wenn jemand wirklich abnehmen will sollte man versuchen mindestens 4 Stunden zwischen den Mahlzeiten zu legen. Grund dafr, jedesmal wenn man etwas zu sich nimmt wird wieder Insulin ausgeschttet das sich als Fett niederschlgt. Z.B. der Kuchen, sofort nach dem Mittagsessen schlgt dieser kaum an, besteht zeitlicher Unterschied zwischen dem Essen macht sich der Kuchen gewaltig bemerkbar. Gru Wasseronkel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paprika
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.08.2007
Beitrge: 214

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Kuchen, was ist das? Ich habe vor der Gewichtszunahme normal gegessen und habe trotz regelmiger Essenszeiten zugenommen.
Grsse Patricia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Tillenburg
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 11295
Wohnort: Raum Dsseldorf

BeitragVerfasst am: 22.11.08, 07:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Wasseronkel hat folgendes geschrieben::
...wird wieder Insulin ausgeschttet das sich als Fett niederschlgt.


Diese Eigenschaft von Insulin ist mir nun vllig neu!
_________________
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Arzt fr Allgemeinmedizin
www.praxis-tillenburg.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wasseronkel
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.02.2005
Beitrge: 131

BeitragVerfasst am: 22.11.08, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, komme damit nicht klar.
Hier sprichts Du >Ich habe eigentlich den ganzen Tag Hunger, esse also recht hufig. <

und jetzt sagst Du > habe trotz regelmiger Essenszeiten zugenommen.>

was nun?
Gru Wasseronkel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.