Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Zentralarterienverschlu
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Zentralarterienverschlu

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Augenheilkunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mona64
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2005
Beitrge: 136

BeitragVerfasst am: 17.11.08, 22:51    Titel: Zentralarterienverschlu Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

vor eineinhalb Wochen sah meine Mutter pltzlich auf einem Auge nur noch minimal. Der Arzt berwies an die Uni-Augenklinik. Die Diagnose ist die obige. Jetzt ist sie fnf Tage lang mit Medikamenten behandelt worden, es ist so, da es mit dem Auge etwas besser geworden ist, aber nicht wirklich.

Jetzt sind Untersuchungen erfolgt: Arteriosklerose der Gehirngefe ist ausgeschlossen worden, multiplane TEE ist heute erfolgt, 24 Stunden Blutdruck- und EKG (Ergebnisse stehen noch aus), dann soll noch ein CCT erfolgen sowie eine Doppler/Duplex-Sonographie.

Frage: Die Prognosen bisher sind ziemlich dster. Wie sind die Aussichten? Hat jemand eine solche Diagnose? Mssen noch weitere Untersuchungen erfolgen, um eine mgliche Ursache abzuklren?

Meine Mutter hat keine Diabetes, normalen Blutdruck, Augen sind beide am grauen Star operiert und das andere Auge wurde noch nachgelasert (Nachlaserung sollte eigentlich auch an dem Auge noch erfolgen).

Kann jemand noch etwas dazu sagen?

Danke fr Tips und Hinweise.

Gru,

Mona.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beitrge: 995

BeitragVerfasst am: 18.11.08, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Leider ist die Prognose bei Zentralarterienverschluss sehr schlecht und man beschrnkt sich in der Regel darauf, die Durchblutung etwas zu frdern und zu schauen, ob man eine Ursache finden kann. In vielen Fllen findet man leider nichts Weltbewegendes. Ein hoher Blutdruck sollte gut eingestellt werden, die Blutfette und ggf. der Blutzucker mssen reguliert werden und eventuelle Probleme mit der Blutgerinnung sowie Herzfehler bzw. Herzrhythmusstrungen sollten soweit vorhanden gefunden und behandelt werden. Bei vielen Patienten ist irgendetwas davon vorher nie bekannt gewesen und wird erst durch den "Warnschuss" am Auge gefunden. Einige sind leider dabei, bei denen man nichts findet und ganz selten gibt es sogar Patienten, die sogar unter Gerinnungshemmung noch Gefverschlsse bekommen.
Meist kommt in irgendeinem Bereich des Gesichtsfeldes wieder etwas Lichtschein oder sogar die Wahrnehmung von Gegenstnden oder Zahlen auf. Mehr ist in der Regel leider nicht zu erwarten. Das Auge ist leider ein Teil des Gehirns und reagiert auf die gleiche Weise auf mangelnde Blutversorgung wie dieses.
Die gemachten bzw. noch ausstehenden Untersuchungen sind genau die, die man regulr machen sollte. Wie gesagt: Es gibt Patienten, bei denen findet man keine Ursache. Leider... Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Augenheilkunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.