Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Z.n.Sigmaresektion (MIC)
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Z.n.Sigmaresektion (MIC)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
petra*
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.08.2008
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 21:12    Titel: Z.n.Sigmaresektion (MIC) Antworten mit Zitat

Hallo an alle,
am 15.10.08 hatte ich eine lap. Sigmaresektion (es wurden 35 cm entfernt) wegen rez. Divertikulits.
Mit einem Hb von 13,8 g/dl (RW 12,3 - 16,0) bin ich am 14.10.08 ins Krankenhaus gegangen,
nach der OP war mein Hb 9,4,
am 24.10.08 war der Hb-Wert 10,2
und am 13.11.08 hatte ich:
Hb: 10,4 g/dl (RW 12,3 -16,0)
Ery: 3,5 (RW 4,1 - 5,1)
Leuko: 11,1 (RW 3,5 - 9,8 )
Thrombo: 510 (RW 140 - 360)
Hmatokrit: 32,6 (RW 36 - 48 )
MCHC: 31,9 (RW 33 - 36)
BKS1 Std. 44 (RW <20)
CRP: negativ
Ich bin auch berhaupt nicht leistungsfhig, und sobald ich eine leichte Steigung gehe oder Treppen steige bin ich total auer Atem.
Es wurden dann noch folgende Werte im Labor nachbestellt:
Eisen: 20 (RW 39-149)
Ferritin: 14,7 (RW 9-140)
Retikulozyten: 65 (RW 26-78 ), inreife Retik.fraktion: 30,4 (RW 1,1-15,9)
LDH: 156 (RW <250)
Gesamt-Eiwei: 7,1 (RW 6,0-8,0)
Elektrophorese // Albumin: 53,1 (RW 55,8-66,1), Alpha-1-Globulin: 4,3 (RW 2,9-4,9), Alpha-2-Globulin: 11,4 (RW 7,1-11,8 ), Beta-1-Globulin: 7,5 (RW 4,7-7,2), Beta-2-Globulin: 7,2 (RW 3,2-6,5); Gamma-Globulin: 16,5 (RW 11,1-18,8 ),
Kreatinin: 0,83 (RW 0,51-0,95), MDRD-Clearance: >60 (RW >60)
Folgendes hat dann der Hausarzt noch bestimmt:
Urin-Teststreifen: Ery/Hb: +++ ; bei der mikroskopischen Untersuchung konnten keine Ery's festgestellt werden. (die Haemoglobinurie besteht schon seit Jahren, deswegen aber noch nie Probleme mit Anaemie)
Haemoccult: +++
Da ich ja anscheinend noch irgendwo im Darm blute kann das Hb ja nicht besser werden. Hatte schon immer wieder mal ein leichtes Ziehen um Unterbauch, dachte aber das wre ok nach einer OP. Letzte Woche hatte ich schon mal den Verdacht, dass da Blut mitkommt, aber bei den heutigen Toiletten sieht man das schlecht.
Mein Hausarzt hat gemeint, normalerweise msste er mich zur Darmspiegelung schicken aber das wird eigentlich, so kurz nach einer Darm-OP nicht gemacht. Jetzt heisst es wieder abwarten und den Stuhl-Test in 1-2 Wochen wiederholen.
Was dann aber gemacht wird, wenn das Ergebnis genauso ausfllt, weiss ich nicht.
Was soll ich machen......abwarten, oder nochmal zum Chirurgen oder besser gleich zur Koloskopie gehen?
Was wird dann gemacht?
Wie kann man das "Leck" finden und "abdichten"?
Im Voraus vielen Dank fr Ihre Antwort.
LG Petra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tricolor
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.01.2006
Beitrge: 586
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Die meisten Lecks bei einer solchen OP enstehen wenn man die Anastomose setzt, also die Verbindung zwischen den Teilen vom Darm wo das Stck herausgeschnitten wurde. Diese Naht kann auch mal insuffizient werden.

Ich wrde das an Ihrer Stelle nachkontrollieren lassen, sowas kann nmlich ziemlich Komplikationen machen bleibt es lnger unerkannt.

VG
tricolor
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Tillenburg
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 11295
Wohnort: Raum Dsseldorf

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Petra,

ich wrde den Chirurgen nochmals aufsuchen.
_________________
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Arzt fr Allgemeinmedizin
www.praxis-tillenburg.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
petra*
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.08.2008
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 20.11.08, 13:42    Titel: Z.n.Sigmaresektion (MIC) Antworten mit Zitat

Hallo tricolor,
Sehr geehrter Herr Dr. Tillenburg,
habe heute mit dem Chirurgen telefoniert, und der hat gemeint, dass das Blut im Stuhl nicht mehr mit der OP (vor 5 Wochen) zusammenhngen kann. Ich soll mir ein Eisenprparat besorgen und meinen Stuhl und das Hb in 2-3 Wochen kontrollieren lassen. Falls es bis dahin nicht ok ist, soll ich zur Darmspiegelung gehen.
Ich werde mir jetzt mal gleich prophylaktisch einen Termin fr die Spiegelung vereinbaren (denn da sind bei uns vor Ort ganz schne Wartezeiten ca. 4-6 Wochen) und falls sich alles bis dahin in Wohlgefallen aufgelst hat, kann ich den Termin immer noch absagen.
Vielen Dank fr die Antworten.
LG Petra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.