Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Weiheitszahn kommt durch ->Krankheit
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Weiheitszahn kommt durch ->Krankheit

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tobson
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.11.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 15:29    Titel: Weiheitszahn kommt durch ->Krankheit Antworten mit Zitat

Hallo Medizin-Forum.
Ich hab seit ca. 2 Monaten immer wieder geschwollene Lymphknoten. Hab dann vor einem ca. 2 Wochen festgestellt das rechts unten ein Weisheitszahn rauskommt.
Hab jetzt auch am nchsten Mittwoch einen Termin zum ziehen...
Meine Frage bezieht sich jetzt eher auf die Nebenerscheinungen.
Ich bin seit 3 Wochen immer wieder krank. Mal bekomme ich Halsschmerzen, seit 2 Wochen sind meine Nebenhhlen auf der rechten Seite dauerhaft zu und ich fhle mich oft schlapp und muss mich nach der Arbeit sofort auf die Couch legen.
Nun meine Frage:

Kann es sein dass mein Immunsystem durch den kommenden Zahn einfach so geschwcht ist dass ich mir immer wieder etwas einfangen? Wenn ja wie schnell erholt sich dass Immunsystem nach der Herausnahme des Zahnes wieder?

Ich wrde mich ber Antworten freuen...
Bin jetzt schon solange immer wieder halbkrank, dass es langsam sehr an meiner Psyche nagt und ich teilweise depressive Tendenzen habe, obwohl dass eigentlich berhaupt nicht meine Art ist... Meine momentane Hoffnung ist, dass ich nachdem die OP vorbei ist wieder auf die Beine komme...

Danke fr Antworten,
LG Tobi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jobohrer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beitrge: 1761
Wohnort: Leverkusen

BeitragVerfasst am: 26.11.08, 07:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tobi,

ich frchte, Sie versprechen sich zu viel von der Entfernung der Weisheitszhne. Die Lymphknoten sind eher kein Anzeichen fr durchbrechende Weisheitszhne, von akuten Phasen abgesehen. Und die Kieferhhle hat damit 100% sicher nichts zu tun.

Viele Gre
_________________
Joachim Wagner
Zahnarzt
www.zahnfilm.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Klausi79
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.12.2007
Beitrge: 171

BeitragVerfasst am: 26.11.08, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Halsentzndungen wie auch grere Hautentzndungen lassen gern die Lymphknoten grer werden. Mit Weissheitszhnen hat das jedoch nichts zu tun, auer das Zahnfleisch ist in der Region stark entzndet.
Ich wrde an ihrer Stelle, wenn Bedarf besteht, eher einen Internisten aufsuchen und um Rat fragen, der ist der richtige Ansprechpartner bei solchen Geschichten, die normalerweise eher harmlos sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.