Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - nachlassende Belastbarkeit
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

nachlassende Belastbarkeit

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Moby Dick
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.09.2007
Beitrge: 23
Wohnort: Sddeutschland

BeitragVerfasst am: 23.11.08, 15:10    Titel: nachlassende Belastbarkeit Antworten mit Zitat

Hallo Smilie

Mir fiel leider keine passendere berschrift ein und ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum. Ich habe mal eine grundstzliche Frage:

Ich bin ursprnglich Rechtshnder und 45 Jahre alt (fhle mich aber eher 45 Jahre jung Winken ). Seit ca. 3 Jahren kann ich wg. eines inzwischen entfernten Neurofibroms, das leider den Plexus etwas maltrtierte, die rechte Hand nur sehr eingeschrnkt bewegen und bin daher grtenteils zum Linkshnder mutiert. Nach langer Arbeitsunfhigkeit bin ich seit ca. 9 Monaten wieder beim alten Arbeitgeber wie vorher in Vollzeit beschftigt (Bro, tippen mit links).

Nun merke ich aber, dass die Arbeit mich mehr wie frher anstrengt, manchmal sogar ermdet, die Konzentration dann nachlsst. Dies hat auch mein AG bemerkt Verlegen und eine Arbeitszeitverringerung "nahegelegt". Mittlerweile wurde auch eine Schilddrsenunterfunktion festgestellt, diese ist jedoch medikaments eingestellt/behoben.

Lasse ich mir nun etwas einreden oder kann es sein, dass das Arbeiten wirklich anstrengender wurde? Machen die zwei/drei Jahre da sooo viel aus? Erfordert es trotz mittlerweile Gewhnung doch mehr Energie, die meisten Ttigkeiten mit links auszufhren, sozusagen unbewusst immer umzudenken?

Wre fr eine Antwort dankbar Sehr glcklich

Moby

PS: Hmm ... Eigentlich msste ich stolz auf mich sein, dass ich alles "mit links" erledige Winken Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Tillenburg
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 11295
Wohnort: Raum Dsseldorf

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

das sind Fragen, die man nur nach grndlicher Untersuchung beantworten kann.

Fragen Sie Ihren Arzt.
_________________
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Arzt fr Allgemeinmedizin
www.praxis-tillenburg.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.