Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Halsschmerzen seit 8 Monaten
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Halsschmerzen seit 8 Monaten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MichaMann
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 19.11.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 02:40    Titel: Halsschmerzen seit 8 Monaten Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bitte um Entschldigung, dass ich diesen Beitrag zuerst im Allgemeinmedizinforum eingetragen hatte. Hier ist mein Beitrag sicherlich viel besser aufgehoben - ich bin noch ganz neu im Forum und kannte die Foreneinteilung nicht.

Ich bin 34 Jahre alt, mnnlich, 180 cm gro, ca. 75 Kg schwer, Nicht-Raucher, ich habe ein paar Lebensmittelallergien (Tomaten, Weintrauben), treibe ansonsten regelmig Sport, war als Kind viel krank, aber seit 10 Jahren (23-33) so gut wie gar nicht.

Allerdings erkrankte ich dieses Jahr, Ende Mrz 2008 an einer Grippe (40 Fieber, Schttelfrost), die ich jedoch nicht medikaments behandeln, sondern sie einfach durchstehen wollte. Nach ca. einer Woche litt ich dann an einer Bronchitis.
Ich bin dann zu meiner Hausrztin gegangen, welche mir ein Antibiotikum (Wirkstoff: Roxithromycin) verschrieb, das ich 7 Tage einnehmen sollte. Nach den 7 Tagen war auch tatschlich fr einen einzigen Tag meine Zunge nicht verschleimt, es ging mir wesentlich besser, aber ich musste manchmal noch husten und mein Hals war immer noch knallrot, die Nebenhhlen (Nase) auch leicht gertet.
Ich ging deshalb noch einmal zur rztin, welche mir einen Hustenstiller (abends) und ein Medikament zum Schleimlsen (morgens) verschrieb. Davon sollten die Beschwerden vergehen, meinte sie.

Die nchsten Monate vergingen diese Halsschmerzen jedoch nicht. Der Husten ging zwar zurck, aber ab und an hatte ich Atemprobleme, vor allem wenn ich Sport trieb. Die Zunge war auch immer verschleimt. Jeden Morgen, wenn ich aufstehe, dann liegt ein richtiger weier Schleimfilm auf der Zunge.
Wenn ich Sport trieb, dann wurden auch sehr schnell die Halsschmerzen wieder extrem stark, hnlich wie sie bei der Grippe waren. Aber auch sonst war der Hals immer gertet, als htte ich eine Angina.

Ich versuchte es dann mit einigen pflanzlichen Mitteln, aber nichts half.
Ende September, also nach 6 Monaten, erkrankte ich dann zustzlich an einem Nasennebenhhlen-Infekt und der Hals war wieder sehr gereizt. Ich ging dann wieder zu einer Hausrztin, die mich dann zu einer Hals-Nasen-Ohren-rztin berwies, als sie hrte, dass sich bei mir nichts verndert hatte.
Diese Hals-Nasen-Ohren-rztin verschrieb mir dann erneut ein Antibiotikum (Wirkstoffe: Trimethoprim und Sulfamethoxazol ), das jedoch berhaupt nicht half. Am letzten, dem 10. Tag, bemerkte ich auch, dass ich am ganzen Krper rote kleine Punkte hatte, die sich als allergische Reaktion auf das Antibiotikum gebildet hatten. Ich nahm dann ein Antiallergikum und die roten Pnktchen vergingen.
Was jedoch nicht verging und bis heute nicht vergangen ist, das sind die starken Halsschmerzen, die tglich verschleimte Zunge und die leichten Atembeschwerden, die manchmal, alle paar Tage, auch mal einen kurzen Hustenreiz ausben. Die Probleme mit den Nasennebenhhlen konnte ich mit Kammille-Inhallation lsen, aber dies nderte berhaupt nichts an den anderen Problemen.
Die H-N-O-rztin, die ich nun drei Mal besuchte, meinte auch, dass meine Mandeln, bzw. das, was davon noch brig sei sie wurden mir im Alter von einem Jahr entfernt sehr gertet und angeschwollen seien.
Es wurde auch ein Abstrich meines Zunge in einem Labor untersucht (auf Spropilze und bakteriologische Untersuchung): ohne Ergebnisse.

Ich habe nun versucht einen Termin bei einem Lungenarzt zu erhalten, aber ich wurde bei allen Lungenrzten in meiner Stadt auf einen Termin im Januar vertrstet.

Ich gurgele seit 8 Monaten mit Salzwasser, trinke seither Bronchialtee, habe 2 Mal ein Antibiotikum eingenommen, habe viele pflanzliche Prparate versucht, aber warum bin ich seit 8 Monaten dauerhaft krank? Was kann alles hinter diesen Beschwerden stecken? Mir ist das schleierhaft.

Vielen Dank !

Beste Gre,
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.