Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Blinddarm
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Blinddarm

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Joe_2004
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 26.11.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 26.11.08, 21:44    Titel: Blinddarm Antworten mit Zitat

Hallo,

bin grad ziemlich durch den Wind: seit etwa Juni hab ich rechts unten im Bauch Schmerzen: mal weniger stark, mal staerker..ziehen in den Ruecken..mal auch am Bauchnabel. Beim einatmen ab und zu in der Gegend auch Schmerz. Im Juli Blutbild, Abdomen Ultraschall, mehrfache Tastuntersuchung. Gott sei dank alles ok..beim tasten tats rechts etwas weh.

Vor kurzem erneut Panik: das gleiche Programm wieder..mit gleichem Ergebnis. Arzt meint: Blinddarm hoechstens leicht entzuendet. Jetzt les ich im Internet Berichte, dass bei aehnlichem Befund (alles ok, nur Schmerzen rechts (mehr oder weniger stark)) der Blidndarm kurz vorm platzen war.. Was soll ich tun? Merk ich das, wenn der Bliddarm akut wird durch intensive Schmerzunahme oder kann der binnen kuerzester Zeit einfach so platzen?
Macht mich grad voellig fertig..

(hab am Bein wohl nen geschwollenen Lymphknoten seit laengerem, den beide Aerzte allerdings fuer unbedenklich hielten)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lindel
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 25.09.2008
Beitrge: 125
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26.11.08, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

meiner tochter wurde mit 4 jahren der blinddarm entfernt (also der wurmfortsatz), daher sage ich," ja man merkt es schon", wenn es "hchtse eisenbahn ist"

also ich wrde es erkennen. bzw. ich wrde selber wissen ob es der blinddarm sein knnte, oder eher nicht. weil 100 pro weiss man ja nie richtig was in punkto medizin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Weintrubchen
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beitrge: 232
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 27.11.08, 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Joe,

ich bin kein Arzt, kann mir aber nicht vorstellen, dass ein Blinddarm einfach so platzt.
Du schreibst, Dir geht es soweit gut, das Abtasten tat lediglich etwas weh, und auch sonst "nur" mehr oder weniger starke Schmerzen.

Dazu folgendes: Als ich etwa 12 war, ist mein Blinddarm durchgebrochen. Leider ist es so, dass es fr einen Arzt nicht immer leicht ist, die richtige Diagnose zu stellen, und so lag ich 1 Woche daheim, bis ich endlich ins Krankenhaus kam.
Nur, bei Dir wurde schon etliches gemacht: Blutbild, Ultraschall und Tastuntersuchung. Das war bei mir damals nicht der Fall. Der Arzt kam zu uns nach Hause, weil ich gar nicht mehr in der Lage war, noch irgendwohin zu gehen, und der Arzt war somit auf die Tastuntersuchung angewiesen.
Mir ging es damals richtig schlecht. Ich habe mich bergeben, ich hatte Schmerzen ohne Ende, und letztendlich lag ich ungefhr einen Monat im Krankenhaus, war nur noch ein Schatten meiner selbst - und das ist nicht bertrieben.

Nochmal, ich bin kein Arzt, aber in Anbetracht der Tatsache, wie es mir damals ging, und wie es Dir heute geht, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es so akut ist. Vielleicht ist es sinnvoll, es weiter zu beobachten, aber die Panik wrde ich erstmal beiseite schieben. 2 rzte haben Dir unabhngig voneinander gesagt, dass soweit alles in Ordnung ist; also immer ruhig mit den junden Pferden...

Liebe Gre
Barbara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lindel
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 25.09.2008
Beitrge: 125
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27.11.08, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

ich auch noch mal zu blinddarm.

ich finde auch (fr rzte) festzustellen ob es echt blinddarm ist, ist bissel schwer. bzw. ich meine jetzt so, es gibt ja auch blinddarmprobleme, die noch lange nicht behandlunsbedrftig sind. weil "nur " gereizt, oder leicht entzndet.

aber ich bin der meinung, auch meine erfahrungen, wenn der blinddarm SO schlimm krank ist, dass er unbedingt operiert werden muss, dies stellen die rzte dann doch fest. bzw. es kann sein, sie wissen nicht auf anhieb, es ist der blinddarm, aber sie erkennen, dass ne bauch OP von nten ist.

ich bleibe weiterhin bei meiner aussage, wenn die OP unbedingt , sofort sein muss, dass erkennen dann die rzte schon.

Joe_2004 ich denke auch, du musst dir da noch keine wirkliche sorgen machen, solange du noch in der lage bist, in foren zu schreiben, ist noch genug spieraum bis da was platz.

aber ich bin natrlich auch kein arzt. ich denke herr tillenburg wird schon noch hierzu was sagen.

Weintrubchen der blinddarm (vorn das stck, was wurmfortsatz heit) kann schon platzen. darum mssen ja auch blinddarm OPs sein. das wort platzen ist wohl nur volksbezeichnung, rzte werden dazu wohl anders sagen.

dieser durchbruch was du hattest war ja eigentlich "geplatzt".

bei meiner tochter hat es ein halbes jahr gedauert, bis sie operiert wurde, dann war es aber hchste zeit, so der Chirurge das sie unters messer kam. sie wurde auch als not OP operiert, aber der blinddarm war zum glck noch nicht geplatzt.

ich als mutter habe es gemerkt, dass genau an dem tag wo ich sie ins krankenhaus brachte hchtse eisenbahn ist. ich finde als eltern merkt man auch sowas. weil man auch irgendwie ein gefhl fr hat, wie schlecht es dem kind (oder einem selber geht) natrlich funktioniert das nur, wenn man allgemein nicht bei jedem weh, wehchen vom schlimmsten denkt.

dass die rzte sie nicht eher operiert haben, bzw. es erkannt haben, dass der blinddarm "raus" muss, kann ich irgendwo verstehen. weil sie hatten immer wieder in dem halben jahr phasen, wo es ihr besser ging .

und bauchschmerzen hatte meine tochter gar keine.

Winken okay, ich sage so. Joe_2004 lebensgefhrlich bedroht bis du noch nicht.

glaube mal den arzt.

aber wie ich weiss, reicht ein blutbild alleine nicht, sondern es mu dazu noch ein urinbild sein, wo der arzt beides miteinander vergleicht.
bzw. zwischen beiden die abweichungen ein blinddarmkrankheitsbild ergeben knnen.

und allgemein: bei Tastuntersuchung durch den arzt tut es eigentlich meist an einer anderen stelle weh, als wo grad das organ liegt welches krank ist.

Winken daher wenns der blinddarm ist, msste es dir auch noch wo anders "weh" tun. ich glaube auch zu wissen wo.

Lachen man sagt ja auch, wenns hinten weh tut, soll man vorne aufhhren.

herr tillenburg wenn ich jetzt groen bldsinn schrieb, einfach meinen beitrag lschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jacki9
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.01.2007
Beitrge: 175

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Joe_2004,

hast du fieber?
Ich wrde dir raten wenn du weiterhin starke schmerzen im rechten Unterbauch hast wrde ich das nochmal abklren lassen.

Bist du weiblich oder mnnlich?

Wenn du mehr wissen mchtest schreibe mir unter der folgenden Adresse mal eine Email:
redaktionell gelscht

Gru Jacki9
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.