Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Blutwerte - merkwrdige Erhhung
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Blutwerte - merkwrdige Erhhung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Grazia1974
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.12.2007
Beitrge: 116

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 12:26    Titel: Blutwerte - merkwrdige Erhhung Antworten mit Zitat

Guten Tag,

mir wurde am 27.11 im KH im Rahmen einer OP-Voruntersuchung Blut abgenommen, weil ich mich am Folgetag einer Gebrmutterausschabung (kein Notfall, lediglich zur Kontrolle) unterziehen sollte. Diese fand auch wie geplant statt und ich wurde noch am gleichen Tag entlassen.

Im Arztbrief standen folgende Laborwerte (leider ohne Referenzwerte):
Hb 15,2 g/dl
Leukozyten 89700/l
CRP 0,5 mg/dl

Der Urinstatus war "o.p.B."

Nun ist der Leukozytenwert im Blut ja drastisch erhht, was ja auf alles Mgliche inkl. Leukmie hindeuten kann. Gesagt hat mir im KH niemand etwas davon; auch im Arztbrief steht nichts bzgl. einer womglich notwendigen Blut-Nachkontrolle.

Bevor ich jetzt leicht panisch werde (evtl. handelt es sich im Arztbrief ja nur um einen Tippfehler), meine Frage an Sie:

- Kann man aus dieser Blutwertkombination irgendetwas ableiten?
- Htte man die OP berhaupt durchgefhrt, wenn z.B. der extrem erhhte Leukozyten-Wert auf eine schwere Entzndung oder gar Leukmie hindeuten wrde?
- Vor allen Dingen htte man mir ja auch etwas sagen mssen, wenn die Blutwerte nicht okay wren, oder?

Im Voraus herzlichen Dank!

Viele Gre
Grazia

PS: Die nchste Blutkontrolle beim Hausarzt (wg. Diabetes) steht ohnehin am 10.12. an - trotzdem wrde ich mich ber eine Antwort freuen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr. A. Flaccus
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beitrge: 3181
Wohnort: Hildesheim

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend,

ohne Referenzwerte kann man zu dem Leukozytenwert wirklich wenig sagen, wobei die Einheit "/l" schon richtig zu sein scheint. Dann wren 89700 in der Tat zuviel.

Der einzige Weg, der Klarheit schafft: Anruf beim Arzt, der die Laborwerte zu Papier gebracht hat.

Ales andere hilft hier nicht weiter.

Mit freundlichen Gren

Dr. A. Flaccus
_________________
Dr. A. Flaccus
Facharzt fr Ansthesie
- Notfallmedizin -
DMF-Moderator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.