Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Schichtdienst
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schichtdienst

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nachtwchter
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2007
Beitrge: 58
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 15.02.07, 10:55    Titel: Schichtdienst Antworten mit Zitat

Hallo.

Ich habe mir die Regeln der Schlafhygiene durchgelesen, musste jedoch feststellen, dass vieles mit Regelmigkeit zusammenhngt.

Durch meinen Beruf habe ich allerdings uerst unterschiedliche Aufsteh- und Einschlafzeiten. Zweimal in der Woche stehe ich 6 Uhr auf, zweimal gegen 10 Uhr und einmal gegen 12 Uhr. Freie Tage (meist Brckentage, wie Mittwoch) nutze ich zum vollstndigen Ausschlafen. An solchen Tage bin ich meist stndig mde und antriebslos. Am besten luft mein Tag, wenn ich 6 Uhr aufstehe.

Dazu muss ich sagen, dass ich jeden Tag an Einschlafstrungen leide. Ich gehe meist 6-8 Stunden vor der Weckzeit zu Bett, schlafe aber erst 2-3 Stunden spter ein. Ich komme nicht von den (teilweise beraus banalen) Gedanken los, die ich habe, obwohl ich eigentlich den ganzen Tag lang genug Zeit habe, nachzudenken (was ich ja auch tue).

Nun die Frage: Ist es bei meinem Rhythmus mglich, irgendwie Kontinuitt reinzubringen, dass ich mal einschlafen kann, ohne Schfchen zu zhlen? Mir ist es erst ein oder zweimal gelungen gleich einzuschlafen, das waren Tage, an denen ich noch Schlafrest vom Vortag hatte und den Tag ber 2 oder mehr Stunden Kraftsport plus Halbmarathon/ bzw. Fahrradtour auf den Fichtelberg gelaufen/gefahren bin. Dann konnte ich schlafen. Muss ich mich also jeden Tag ab jetzt so verausgaben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dienel
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.02.2007
Beitrge: 196
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 16.02.07, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde die Frage von Nachtwchter sehr interessant! Knnte die bitte jemand beantworten? Es betrifft sicher viele Menschen, die sich mit dem Schichtdienst und dem Schlaf herumschlagen. Wrde mich wirklich auch interessieren! Danke schon mal fr die Antworten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beitrge: 1947
Wohnort: Keighley, West Yorkshire

BeitragVerfasst am: 17.02.07, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fragen sind nur leider nicht zu beantworten.

Der Zusammenhang zwischen Schichtdienst und Schlafstoerungen ist schon lange bekannt. Allerdings sind nicht alle Schichtarbeiter gelichermassen betroffen, und die Betroffenen reagieren ganz unterschiedlich auf Behandlungsversuche.

Ein bisschen was zum Lesen gibt es aber dennoch:
http://www.stern.de/wissenschaft/gesund_leben/medizin/550382.html?nv=ct_mt
http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?src=suche&id=50299
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nachtwchter
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2007
Beitrge: 58
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 17.02.07, 00:56    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr den Link. Da bleibt nur eins zu sagen:

Mist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
aubrey
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 58
Wohnort: ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 17.02.07, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

hallo nachtwchter,
mein papa ist auch schichtarbeiter, er muss um 4.00, 13.00 und um 20 uhr zur arbeit.
er sagt du musst er dann ins bett gehen wenn du richtig mde bist, wenn du nach einer halben stunde noch wach bist stehst du wieder auf und guckst fern, oder so.
nach einer zeit gewhnt sich das gehirn nmlich daran im bett wach zu sein, und du kannst schlechter einschlafen. meinem papa und mir hilf es, ich hoffe dir auch. ich glaube ich habe so einen tipp auch schonmal im fernsehen gesehen. Smilie
aber problem wird es, glaube ich, immer geben man kann seine innere uhr einfach nicht betrgen.
liebe gre aubrey
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
aubrey
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 58
Wohnort: ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 18.02.07, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
wrde gerne wissen, ob dir mein tipp geholfen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nachtwchter
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2007
Beitrge: 58
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 21.02.07, 12:12    Titel: Hall Aubrey Antworten mit Zitat

Als erstes Mal hilft es natrlich sehr weiter, zu wissen, dass sich auch ANDERE Menschen mit dem Problem auseinandersetzen mssen Lachen

Zur Zeit luft es sehr gut, ich fange 19 Uhr zu arbeiten an, halte die ganze Nacht Wache und sehe ungefhr so aus: Geschockt und kann gegen 4 Uhr wieder heim, gehe also gegen viertel 5 schlafen. Wenn ich die Nacht ber mich wachhalte, kann ich gleich einschlafen. Gestern habe ich whrend der Arbeit eine Viertelstunde die Augen geschlossen (ich muss mir ja die Krfte einteilen Smilie ) und konnte heute frh erstmal nicht einschlafen. das ist aber kein Vergleich dazu, wenn ich tagsber arbeite. Da wlze ich mich stundenlang im Bett herum - lese, schreibe, mach sonstwas, nur nicht schlafen.

Frher, als ich mit meiner Schwester noch gespielt habe, konnte ich nie verlieren, also hab ich sie immer betrogen, da wird das mit der inneren Uhr wohl auch funktionieren! Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.