Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Starke Muskelverspannungen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Starke Muskelverspannungen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mike-cougar
Interessierter


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 27.02.07, 06:37    Titel: Starke Muskelverspannungen Antworten mit Zitat

Ein schnen guten Morgen,

Ich habe seit Jahren ein Problem, welches ich hier schildern mchte. Bin mir aber nicht sicher ob ich im richtigen Themenbereich bin. Daher die Bitte an den Moderator evtl. zu verschieben.

Ich wache sehr hufig morgens zwichen 2.30 und und 7.00 Uhr auf, weil ich starke Rckenmuskel-Verspannungen habe. Meine normale Schlafzeit mit entsprechender Regenerierung sollte zwichen 23.30 - 7.30 Uhr sein. Also 8 Stunden Schlaf. 3 Stunden sind definitiv zu wenig. Die Verspannungen sind im mittleren bis zum unteren Rckenbereich. Es ist definitiv kein Bandscheibenschaden etc. weil ich diesen auch schon mal hatte und die Schmerzen sehr wohl differenzieren kann. Ich habe mir natrlich eine bessere Matratze gekauft, zuerst hatte ich eine Federkern, jetzt eine Schaumstoffmatratze mittlerer Hrte. Darauf wurde es die ersten Tage besser, jedoch in den Wochen darauf wieder schlechter. bungen mache ich natrlich auch, was auch Schmerzmilderung bringt, jedoch immmer nur fr ein paar Stunden tagsber, um am frhen Morgen wieder mit den gleichen Schmerzen aufzuwachen. Ich schlafe in Rckenlage oder auf der Seite, niemals auf dem Bauch.

Meine Theorie ist nun folgende:
Ich schlafe abends in einer Position ein, und wache in der gleichen Position wieder auf, d.h. ich habe in der Nacht nicht einmal die Position gewechselt. Nicht ein einziges Mal mich bewegt. Dies wrde die Verspannungen erklren, weil stundenlang in einer einzigen Position zu verharren bringt nun mal Schmerzen. Ich habe schon versucht mir abends die Position zu merken in der ich einschlafen werde. Klappt aber nicht wirklich, weil ich nicht weis wie ich kurz vor dem Einschlafen gelegen habe und ob ich mich nicht kurz vor dem Einschlafen nochmals gedreht habe. Auerdem habe ich es am nchsten morgen einfach wieder vergessen. Habe mir Hochglanz-Satin Laken mit sehr glatter Oberflche zugelegt, damit die Positionswechsel einfacher werden. brigens habe ich kein bergewicht.

Nun zu meinen Fragen:
Ist es denkbar das man sich im Schlaf berhaupt nicht bewegt ?
Sollte ich es nochmals mit einer anderen Matratze versuchen ?

Wre ber jede Anregung, Vorschlge, Tips dankbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.