Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Schlafwandeln...zum Arzt?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schlafwandeln...zum Arzt?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Felicia89
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 27.02.07, 20:58    Titel: Schlafwandeln...zum Arzt? Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin 17 Jahre alt und wandle schon seit mehr als einem Jahr im Schlaf.
Jedoch scheint es immer schlimmer zu werden; in diesem Monat bin ich schon ber 10 Mal schlafgewandelt.
Da ich immer die Zimmertr schliee, bevor ich mich schlafen lege, wache ich morgens oft auf und die Tr
steht auf oder ist nicht mehr richtig geschlossen. Ich bin auch schon auf dem Sofa aufgewacht, das in einem anderen
Raum steht und auch auf dem Boden. Auch wenn ich wieder ins Bett gefunden habe, merke ich morgens, dass ich wieder
unterwegs war z.B. ist im Badezimmer das Licht an oder Dinge stehen nicht mehr am selben Platz.
Bevor ich wusste, dass ich schlafwandel, habe ich mich immer ber die vielen blauen Flecken, vor allem an den Beinen
gewundert. Es ist auch schon passiert, dass ich die Treppen heruntergegangen bin und dass mich mein Freund und meine
Eltern dabei beobachten konnten.

Da ich momentan kein/e Stress/Probleme habe, weder im schulischen noch in privaten Bereich, habe ich keine
Ahnung was sonst die Ursache ist. Zudem schliee ich auch die Geschichte mit dem Mond aus, da ich
unabhngig von zunehmenden Mond und abnehmenden Mond schlafwandel.

Mittlerweile hab ich jede Nacht Angst einzuschlafen und halt woanders aufzuwachen und Beweise zu finden, dass
ich wieder schlafgewandelt bin. Auch habe ich Angst mir was im Schlaf anzutun z.B. aus dem Fenster strzen oder
oder mich schwer zu verletzen (Strzen). Zwar kommt sowas selten vor und man ist ja auch nicht mehr als ein paar Sekunden bzw. Minuten
auf den Beinen, aber es belastet mich doch schon sehr.

Nun denke ich ber einen Besuch beim Hausarzt oder so nach, nur wei ich nicht genau, was er dagegen unternehmen soll oder
berhaupt dagegen was getan werden kann.


Viele Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DavidW
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.11.2006
Beitrge: 328
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 27.02.07, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Da Ihre Beschwerden zunehmend schlimmer werden und Sie auch deutlich darunter leiden, sollten Sie wirklich zum Hausarzt gehen. Auerdem besteht auch eine hohe Verletzungsgefahr!
Als erstes wird wahrscheinlich Ihr Arzt nach der Ursache suchen und einige Tests durchfhren lassen. Danach kann man nach einer geeigneten Therapie suchen. Die Behandlungsmglichkeiten knnen beispielsweise eine Ernhrungs- / Trinkumstellung sein, eine nderung der Schlafhygniene, Medikamente usw.
_________________
Viele Gre
David

Ein Kompromi, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, da jeder meint, er habe das grte Stck bekommen. (Ludwig Erhard)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.