Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Urinstick nach Narkose ?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Urinstick nach Narkose ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
quaks
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.09.2006
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 31.05.08, 09:07    Titel: Urinstick nach Narkose ? Antworten mit Zitat

Hallo

bei meiner 3,5 jhrigen Tochter wurde nach einer Narkose fr Bronchoskopie und am Vormittag, abends ein der Urin gestickt. Kind war wieder fit und auf den Beinen und hatte bereits gegessen und getrunken.
Grund waren im Vorfeld immer mal wieder postiive leukotests.

Die Leukos waren diesmal ok aber es schlugen Ketone und Glucose an.

einen Kommentar dazu habe ich nicht bekommen, aber mglicherweise sind die Ergebnisse auch nicht in der Akte gelandet.

Knnen das falsch Positive Ergebnisse durch die Narkose und die erhaltenen Infusion (ringer-Lactat) sein?

Vielen Danke
quaks
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 01.06.08, 16:14    Titel: Re: Urinstick nach Narkose ? Antworten mit Zitat

quaks hat folgendes geschrieben::
Knnen das falsch Positive Ergebnisse durch die Narkose und die erhaltenen Infusion (ringer-Lactat) sein?


Nein, das kann ich mir nicht vorstellen, da RInger-Lactat-Lsungen weder Glukose noch Ketonkrper enthalten. Sind Sie denn sicher, dass Ihre Tochter keine Glukose-Infusion erhalten hat? Dann knnte man sich vorstellen, dass deswegen Glukose nachgewiesen wurde und die Ketone wegen des Fastens vor der Operation.

Prinzipiell kann der Nachweis von Ketonen und Glukose im Urin auf eine Zuckerkrankheit (Diabetes) hindeuten. Sprechen Sie bitte Ihren Kinderarzt darauf an, ob man diese nicht ausschlieen sollte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quaks
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.09.2006
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 01.06.08, 19:56    Titel: Re: Urinstick nach Narkose ? Antworten mit Zitat

Danke.

FataMorgana hat folgendes geschrieben::
Sind Sie denn sicher, dass Ihre Tochter keine Glukose-Infusion erhalten hat? Dann knnte man sich vorstellen, dass deswegen Glukose nachgewiesen wurde und die Ketone wegen des Fastens vor der Operation.



naja was ist schon sicher.
Ich bin sicher dass Ringer-Lactat auf dem Beutel stand.
Ich kann nicht sicher ausschlieen, dass Glucose nicht irgendwo stand, glaub es aber nicht.
Ich weiߴauch nicht was sie whrend des Eingriff bekommen hat, glaub aber nicht dass da gro gewechselt wird.

An das Fasten hatte ich auch gedacht - aber eigentlich ist ja nur das Frhstck ausgefallen und der Farbumschlag war am Anschlag.

Ich werde es auf jeden Fall ansprechen.

Edit: Wrde sich nicht eine Glucose-Infusion und gleichzeitig Ketonkrper durch Fasten widersprechen?

Danke
quaks
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 22.06.08, 14:57    Titel: Re: Urinstick nach Narkose ? Antworten mit Zitat

quaks hat folgendes geschrieben::
An das Fasten hatte ich auch gedacht - aber eigentlich ist ja nur das Frhstck ausgefallen und der Farbumschlag war am Anschlag.


Das wre dann schon ungewhnlich.

quaks hat folgendes geschrieben::
Edit: Wrde sich nicht eine Glucose-Infusion und gleichzeitig Ketonkrper durch Fasten widersprechen?


Nein, denn die durch das Fasten gebildeten Ketonkrper bleiben ja noch eine Weile nachweisbar, bis sie weitgehend abgebaut sind. Dieser Stoffwechselprozess kann schon ein paar Stunden in Anspruch nehmen. Nach der Glukose-Infusion werden dann zunchst keine weiteren Ketonkrper mehr gebildetet, das ist natrlich richtig.

In jedem Fall ist es in der geschilderten Situation sinnvoll, eine Kontrolluntersuchung des Urins durchzufhren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.