Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Kann man hieraus was erkennen?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kann man hieraus was erkennen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bluemoon64
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beitrge: 812

BeitragVerfasst am: 14.07.08, 18:59    Titel: Kann man hieraus was erkennen? Antworten mit Zitat

Mein Sohn (16 J.) hat seit langem Beschwerden mit seinem Bauch: Unwohlsein, Schmerzen, belkeit - aber kein Erbrechen.

Kann psychosomatisch sein (Stress Schule) - muss aber nicht. Jetzt hat man sein Blut untersucht:

Basophile % - 0,9 (0-4)
BSG - 2/4
BZ (Plasma) mg/dl - 87 (60-125)
CRP - negativ
Eosinophile % - 3,7 (0-7)
Erythrozythen mill/pl - 5,19 (4,5-6,3)
GPT U/l - 17,0 (0-50)
HB g/dl - 15,6 (14-1Cool
HBE pg - 30,0 (26-32)
Haematokrit - 44,0 (38-52)
INR (Quick) - < 1,5
Kalium mmol/l - 4,7 (3,5-5,6)
Kreatinin - 0,94 (0 - 1,3)
Leucozyten x1000/nl - 3,5 (4-9,4)
Lipase U/l - 25 (0-60)
Lymphozyten % - 40,7 (25-40)
Mittl. HB-Konz. - 35,0 (32-36)
Mittl. Ery-Vol. - 85 (78-9Cool
Monozyten % - 13,7 (2-13)
Natrium - 141,0 (134-150)
Neutrophile % - 39 (50-70)
Quick % - 93,0 (70-100)
Sonstige % - 0,0 % (0-3) -> Was kann das denn sein? Konnte Arzt heute nicht erreichen
Thrombozyten Tsd/mikrol - 279 (150-440)
TSH basal mikroIU/ml - 3,3 (0,27-4,2)
Y-GT U/l - 16,0 (0-60)
a-Amylase - 33 (0-110)
alk. Phosphatase U/l - 118 (40-130)

Auch sollte auf Borrelien untersucht werden. Da kann ich aber nichts finden. Dauert das ggf. lnger? Blut wurde Donnerstag abgenommen.

Kann man aus diesen Werten irgendwas erkennen?

Danke im Voraus.
_________________
Alles Gute, Maren

"Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles Nichts."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 14.07.08, 21:49    Titel: Re: Kann man hieraus was erkennen? Antworten mit Zitat

bluemoon64 hat folgendes geschrieben::
Mein Sohn (16 J.) hat seit langem Beschwerden mit seinem Bauch: Unwohlsein, Schmerzen, belkeit - aber kein Erbrechen.


Wurden denn Stuhl und Magen-Darm-Trakt auch schon in irgend einer Weise untersucht, oder nur das Blut? Was heit "seit langem"? Woche, Monate oder Jahre?

bluemoon64 hat folgendes geschrieben::
Sonstige % - 0,0 % (0-3) -> Was kann das denn sein?


Ich denke, dass damit sonstige Zellen im Rahmen des Differenzialblutbilds gemeint sind. Bin mir aber auch nicht ganz sicher.

bluemoon64 hat folgendes geschrieben::
Auch sollte auf Borrelien untersucht werden. Da kann ich aber nichts finden. Dauert das ggf. lnger?


Ja, das kann ein bisschen lnger dauern. Vor allem aber wird dies in anderer Form gemacht - als Auftrag in einem Facharztlabor. Die anderen Werte hingegen sehen danach aus, dass Sie in einer sog. Laborgemeinschaft bestimmt wurden. Insofern wird es fr die Borrelien wahrscheinlich einen separaten Befund geben.

bluemoon64 hat folgendes geschrieben::
Kann man aus diesen Werten irgendwas erkennen?


Nein, jedenfalls meines Erachtens nichts, was in Bezug auf die Beschwerden weiterhilft. Man sieht eine Neutropenie (Mangel an bestimmten weien Blutkrperchen). Diese sollte gelegentlich kontrolliert werden. Einen Zusammenhang mit den Bauchbeschwerden sehe ich da aber nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bluemoon64
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.12.2004
Beitrge: 812

BeitragVerfasst am: 15.07.08, 07:16    Titel: Antworten mit Zitat

Danke erstmal.

Bei ihm steht jetzt nchste Woche eine Magenspiegelung an.

"Lngere Zeit" heit in diesem Fall: mit Zeiten relativer Beschwerdefreiheit im Wechsel seit bestimmt 2 Jahren - verschlimmert seit ca. 3 Monaten. Mag also durchaus im Zusammenhang mit der Schule stehen.
_________________
Alles Gute, Maren

"Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles Nichts."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.