Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Neutropenie
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Neutropenie

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fragen123
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.04.2008
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 30.07.08, 11:33    Titel: Neutropenie Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich habe immer wieder seit 15 Jahren eine Neutropenie und eine Lymphozytose. Die Werte sind eigentlcih immer nur relativ verschoben, absolut gesehen sind sie entweder knapp ber oder knapp unter dem Referenzwert. Scheinbar ist das bei mir so, laut Arzt. Die anderen Werte (Thromozsten, Erythr., Leukozyten) sind immer normal.

Meine Frage nun: kann diese Neutropenie/Lyphozytose durch eine chronische Blasenentzndung/ harnwegsinfekt entstehen?
Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 30.07.08, 20:54    Titel: Re: Neutropenie Antworten mit Zitat

Guten Abend,

fragen123 hat folgendes geschrieben::
Meine Frage nun: kann diese Neutropenie/Lyphozytose durch eine chronische Blasenentzndung/ harnwegsinfekt entstehen?


Nein, da wrde man eine Neutrophilie und Lymphopenie erwarten. Der Verlauf ber 15 Jahre spricht stark dafr, dass es eine "konstitutionelle" Vernderung ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fragen123
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.04.2008
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 30.07.08, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr die Antwort.
Sie meinen mit konstitutionell, dass das bei mir wahrscheinlich immer so bleiben wird, und bei mir einfach der Normalfall ist, oder ?
Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fragen123
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.04.2008
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 30.07.08, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

Noch was: Bin ich damit einer von wenigen oder kommt so etwas immer wieder vor?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 31.07.08, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

fragen123 hat folgendes geschrieben::
Danke fr die Antwort.


Bitte.

fragen123 hat folgendes geschrieben::
Sie meinen mit konstitutionell, dass das bei mir wahrscheinlich immer so bleiben wird, und bei mir einfach der Normalfall ist, oder ?


Ja, genau das meine ich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 31.07.08, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

fragen123 hat folgendes geschrieben::
Noch was: Bin ich damit einer von wenigen oder kommt so etwas immer wieder vor?


Das kommt immer wieder vor. Sie mssen sich einfach klarmachen, dass "Normalbereiche" im Laborbereich (hier besser Referenzbereiche genannt) in der Regel so definiert sind, dass "nur" 95 % der Gesunden darin liegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.