Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Fentanyl-Matrix[Der Moderator]-Pflaster
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Fentanyl-Matrix[Der Moderator]-Pflaster

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schmerztherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Katrin Schuster
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beitrge: 301

BeitragVerfasst am: 19.08.08, 01:21    Titel: Fentanyl-Matrix[Der Moderator]-Pflaster Antworten mit Zitat

Hallo,

nehme zur Zeit das (spezielle) Fentanyl-Matrix [der Moderator] pflaster (50 Mikrogramm Fentanyl/Stunde), weil ich andere Pflaster wegen einer Klebstoffallergie nicht vertrage und wegen eines Magengeschwrs und unzureichender Wirkung vorheriger Tabletten gewechselt habe. Das Pflaster hilft gut und die nur treitgige "Einnahme" passt mir sehr gut. Leider bin ich anscheinend zu bld, das Pflaster richtig aufzukleben. Ich schaffe es nicht, es alleine am Rcken zu kleben und auch am Oberarm tue ich mich schwer. Das Problem ist, dass man nur eine Hlfte der Schutzfolie abzieht, den nun klebenden Pflasterteil auf die Haut klebt und dann versuchen muss, die zweite Folienhlfte abzuziehen. Die klebt allerdings super am Pflaster! In der Packungsbeilage steht, auf keinen Fall solle man mit den Fingern die Klebeseite des Pflasters berhren (sogar fett gedruckt). Meine Frage ist, warum darf ich das nicht? Klebt das Pflaster sonst eventuell nur schlechter oder hat das mit der Wirksamkeit des Meidkaments zu tun? Wenn man es vorsichtig am Rand anfasst und auch nur kurz knnte man beide Folien abziehen und dann das Pflaster aufkleben. Man muss es ohnehin mindestens 30 Sekunden andrcken, weil sonst die Rnder gar nicht kleben. Hat jeman Erfahrung mit diesem Pflaster oder einen Tipp fr mich als offensichtlicher Bewegungslegastheniker?
Herzlichen Dank im Voraus, Hanlie
_________________
Wenn dir ein Stein vom Herzen fllt,
so fllt er auf den Fu dir prompt.
So ist es nun mal auf der Welt:
Ein Kummer geht, ein Kummer kommt!
- Heinz Erhard -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winfried Gahbler
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 1640

BeitragVerfasst am: 19.08.08, 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hanlie,

leider muss ich (s. Mediquette) den Handelsnamen des Pflasters ersetzen.
Aber meine Antwort gilt fr viele Pflaster. Wiewohl ich wei, dass es groe Unterschiede bzgl. der Klebeeigenschaften der Pflaster gibt.
Die kurzzeitige Berhrung des Pflasters mit den Fingern - und erst recht am Rand - wird kaum gravierende Probleme machen. Fettige Finger verschlechtern die Klebeeigenschaften. Deshalb soll die Haut auch nicht vor dem Aufkleben eingefettet werden. Die Wirksamkeit des Pflasters wird hierdurch sicher nicht beeinflusst. Bei eine kurzzeitigen Berhrung wird auch kaum eine relevante Dosis ber die Finger resorbiert.
Bzgl. der Klebeflche haben Sie aber auch die Wahl zwischen Oberschenkel. Oberarme, Flanke etc. Ich sage immer, da wo die Haut keine groen Falten macht, kann man das Pflaster hinkleben. Am Rcken ist das sicher allein etwas mhsam.

MfG W.Gahbler
----------------------

Hinweis unter Bezug auf 7(3) der Berufsordnung fr rzte:
1. Der voranstehende Beitrag ist eine allgemeine Stellungnahme, die, ausgehend von Ihrer Anfrage mit grtmglicher Sorgfalt verfasst wurde.
2. Bitte wenden Sie Sich unabhngig davon persnlich zur Beratung, Untersuchung und Behandlung an eine rztin oder einen Arzt Ihres Vertrauens!
_________________
aus der Gemeinschaftspraxis
E.Mertens/Dr.W.Gahbler/F.Becker
http://www.schmerzkreis.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
error6
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2006
Beitrge: 475

BeitragVerfasst am: 20.08.08, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hi, Du ziehst eine Hlfte Plastikfolie ab.
Nun legst Du das Pflaster auf den Oberarm und drckst es an.
Nun klappst Du die Hlfte mit Folie nach oben, etwas mehr als 90 Grad.
Nun schiebst Du die Folie langsam nach vorne, als wenn Du die
Haut abschaben mchtest mit der Folie. Dabei klebt die andere Hlfte des Pflasters.
Das machst Du bis zum Schluss.
Nun lsst Du alles los und ziehst nur an der Folie, also am Ende.
Nun drckst Du alles an und, ganz wichtig, streicht eine halbe Minute
ber das Pflaster.
Ich hoffe, das das nachvollziehbar ist.
__\ so msstest Du Dir das vorstellen
__ geklebtes Pflaster
\ Folie mit Pflaster
Smilie error6
Zieh nur nicht zu stramm, sonst spannt sich die Haut.
Wenn das mal passiert, zieh einfach die Haut glatt wenn das Plaster drauf ist.
Klebt dann nicht mehr so gut, dann machste Leukoplast drber.
Wenn Du das einige Male gemacht hast, ist das ganz einfach.
Am Anfang haben wohl viele das Problem, ich auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katrin Schuster
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beitrge: 301

BeitragVerfasst am: 22.08.08, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Dank fr die Hilfe.
Sehr glcklich
Und, Herr Gahbler, entschuldigung wegen der Angabe des Pflasternamens, wusste nicht, dass man das nicht darf/soll und hab whrend des Schreibens auch nicht mitgedacht. Verlegen
Nichts fr ungut. Liebe Gre, Hanlie
_________________
Wenn dir ein Stein vom Herzen fllt,
so fllt er auf den Fu dir prompt.
So ist es nun mal auf der Welt:
Ein Kummer geht, ein Kummer kommt!
- Heinz Erhard -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schmerztherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.